Bürgerforum Südbrandenburg

Bürger der Mitte für direkte Demokratie und

Mitbestimmungsrechte in der Politik

 

„Jeder hat nur so viel Recht, wie er Macht hat“ Baruch (Benedictus) de Spinoza

niederländischer Philosoph (1632 - 1677)

Alternative Medien

 

Querfeldein zu gehen ist besser als im Gleichschritt zu marschieren.

Es schärft den Blick für das Wesentliche und eröffnet immer neue Horizonte. Matze Lentzsch

 

Öffne auch DEINEN Horizont, abseits der Mainstream-Medien.

 

Es lohnt sich

 

Darum unsere Empfehlung:

 

IMMER QUER LESEN

 

Hier einige Links zu alternativen Medien,

die nicht oder kaum staatsfinanziert sind:

(Für die Inhalte zeichnen wir nicht verantwortlich)

 

http://www.mmnews.de/

 

 

http://www.tichyseinblick.de/

 

 

http://www.achgut.com/

 

 

https://deutsch.rt.com/

 

 

http://www.krone.at/

 

 

https://kenfm.de/

 

 

https://www.cashkurs.com/

 

 

http://www.jungundnaiv.de/

 

 

http://www.danisch.de/blog/

 

 

http://www.freiewelt.net

 

 

http://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna

 

 

http://norberthaering.de/de/27-german/news/781-bundesbankgold-2017

 

 

http://cicero.de/

Von uns empfohlene Veranstaltungen

Der große Wahlkampfauftritt im schönen Städtchen

Finsterwalde ist nun eine Woche her und der großen Vorsitzenden blies bei ihren Außenterminen ein zunehmender Gegenwind durch die Raute...

 

Wir vom Bürgerforum Südbrandenburg wollten uns an ihre Empfehlung halten und "ab und zu mal ein Lied singen."

Das taten wir dann auch, mit den mutigen Bürgern von Finsterwalde, die nicht im Klatsche(dunst)kreis der Merkel saßen, sowie mit anderen Brandenburger Oppositionellen.

 

Und die Beteiligung der lokalen und regionalen Merkel- Kritiker war wirklich gigantisch!

 

Hier unser Protestlied für "Erika"...vielleicht nicht sonderlich klangharmonisch, dafür aber laut und mit vielen Stimmen der Bürger!

 

Vielen Dank an alle, die mit uns gesungen und der Merkel die Kalte Schulter gezeigt haben!

 

Für uns und die Zukunft unserer Kinder.

 

Die Wahl am 24.09.17...ein Muss

 

Euer Bürgerforum Südbrandenburg

 

Nach Torgau wurde Merkel auch in Finsterwalde "nett" empfangen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Menschen in Finsterwalde haben der Merkel gezeigt, dass sie die bürgerferne Politik, die sich zunehmend gegen die Bürger dieses Landes richtet, nicht mehr ignorieren oder gar mit tragen wollen.

 

Und da man kein Gehör findet in den arroganten Systemparteien geht es nun einmal nur so!

 

Wer dem Volk kein Gehör schenkt,

der verdient auch keine Redezeit!

 

Aber es gab in Finsterwalde nicht nur Pfiffe.

Wir brachten ihr auch Kultur, mit einem etwas anderen Sängerstadtlied.

 

Die Courage der Bürger war grandios.

 

Die Medien aber wie immer Merkeltreu!

 

Zumindest RBB und ZDF, denen wir je ein Interview gegeben haben, was aber im Anschluss weder in der einen, noch in der anderen Berichterstattung gezeigt wurde.

 

Stattdessen wurden ausschließlich Merkelbefürworter gezeigt. Wahrscheinlich waren unsere Antworten nicht "dümmlich" genug, so wie man die Merkelgegner immer gern darstellt!

 

Ein Reporter des RBB stellte mir z.B. die Frage:

"Warum unser Protest auf diese "laute" Art und Weise?

Warum nicht im Dialog mit Parteien oder der Merkel direkt?"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich musste erst einmal LACHEN!

 

Ich erklärte ihm, dass es unsere Bürgerbewegung:

 

https://www.facebook.com/BuergerforumSuedbrandenburg/

http://www.buergerforumsuedbrandenburg.de/

 

schon seit 2015 gibt und wir jeden ersten Sonntag im Monat öffentliche Kundgebungen auf dem Platz vor dem Rathaus in Bad Liebenwerda machen.

 

Und dass uns die Parteien, trotz Anfragen und ebenso die Medien(besonders auch die LR) ignorieren, um diesen Protest der Bevölkerung vor zu enthalten.

 

Wie könnte man das besser, als mit Totschweigen?

 

Der Reporter wog mit seinem Kopf hin und her und lächelte.

 

Darauf fragte ich ihn: Warum er da die Nase rümpft?

 

Und weiter: Warum der RBB bisher noch niemals eine Anfrage an uns oder andere Bürgerbewegungen gestellt habe, um unsere Stellungnahmen, Kritik und Ziele heraus zu finden.

 

Warum der RBB, der Sender für Brandenburg es in fast 2 Jahren nicht hinbekommen hat über die Protestbewegungen der Region zu Berichten oder sich bei ihnen zu informieren.

 

Warum wir erst hier und heute befragt werden?

 

Hab ich ihn gefragt?

 

...das Lächeln war ihm da vergangen und eine Antwort wusste er nicht...!

 

Und diese Interview' s hat man sicher ganz schnell entsorgt...zu viel Wahrheitsgehalt!

 

Die Ohnmacht der Medien...! Schade RBB! Schade ZDF!

 

Aber es war zu erwarten!

 

 

SAD Kundgebung in Torgau

Merkels Wahlkampftour und ihr Empfang

 

Die Bürger unserer Region haben in Torgau und Finsterwalde haben gezeigt, dass Merkels Politik nicht mehr die der Mehrheit ist

 

Die Medien allerdings haben es noch immer nicht verstanden...leider